DIE ZUKUNFT DER TEMPERIERUNG IST JETZT

Aasted präsentiert den markantesten Prozessfortschritt für das Temperieren von Schokolade seit der Patentierung des ersten kontinuierlichen Scheibentempers im Jahr 1946: Die neue StellaNova bietet Qualität und Flexibilität wie keine Temperierlösung zuvor.

Was wäre, wenn eine neue Temperiertechnologie

  • ohne Kompromisse bei der Qualität die Ausgangstemperatur Ihrer Schokolade um 3°C senken könnte?

  • Ihren nachfolgenden Kühlungsbedarf um bis zu 40% reduzieren würde?

  • bis zu 75% der bei Massenwechseln anfallenden Schokoladeverluste eliminieren könnte?

  • mit 50% weniger Energie auskommen würde?

Würde dies einen Beitrag zur Erreichung Ihrer Nachhaltigkeitsziele leisten? Könnten damit Ihre Prozesse rationeller gestaltet und die Betriebskosten positiv beeinflusst werden?

POTENZIAL FÜR OPTIMIERUNG DER PRODUKTIONSPROZESSE

Mit StellaNova haben Sie die volle Kontrolle über den Temperierprozess. Die Ausgangs-temperatur der Schokolade kann um bis zu 3°C gesenkt werden, ohne die Qualität zu beeinträchtigen. Das reduziert den Bedarf an Kühlzeit erheblich und stellt Sie vor die Qual der Wahl: Soll die Verbesserung Ihres Prozesses genutzt werden, um Ihre Kapazität zu erhöhen oder um durch eine kürzere Kühlstrecke Platz zu schaffen?


Die meisten Temperiermaschinen haben eine hohe und nicht einstellbare Austrittstemperatur. Sie definieren damit die Kühlzeit für die Produkte und die für einen bestimmten Durchsatz benötigte Kühlkapazität. Mit der neuen Technologie der StellaNova-Temper wird es nun möglich, die Austrittstemperatur der Schokolade auf bis zu 27 ºC zu reduzieren. Gleichzeitig werden gleichmässige Kristalle von höchster Qualität produziert, die eine vollständige Kristallisation ermöglichen. Aufgrund der niedrigen Austrittstemperatur lassen sich bis zu 40 % des Kühlbedarfs einsparen, verbunden mit positiven Auswirkungen auf Prozesszeiten, Energie- und Platzbedarf.


POTENZIAL FÜR REDUKTION DER STILLSTANDZEITEN


Bei den StellaNova-Anlagen konnte das Innenvolumen um 75 % reduziert werden. Entsprechend kleiner ist damit der Schokoladeverlust bei Umstellung zwischen Produktionen, die zudem nahtlos und in 1/10 der ursprünglich benötigten Zeit erfolgen können. Aufgrund praktischer Erfahrungen kann pro Massenwechsel von einem Zeitgewinn von ca. 50 Minuten ausgegangen werden.


Traditionelle Temperiermaschinen haben ein grosses Innenvolumen, so dass beim Spülen und Reinigen der Anlage viel Zeit benötigt und relativ viel Masse verschwendet wird. Die neue StellaNova hat einen 60 % kleineren Motor und eine kleinere Säule. Das Innere der Maschine enthält bis zu 75 % weniger Schokolade, somit ist der Temperierprozess im Vergleich zu einer herkömmlichen Anlage viel effizienter geworden.

POTENZIAL FÜR MEHR NACHHALTIGKEIT


Die neue Temperiermaschine StellaNova ermöglicht eine deutliche Steigerung der Effizienz des Temperierprozesses. Der Kühlbedarf kann um bis zu 40 % und der Schokoladenabfall in der Produktion um bis zu 75 % reduziert werden. Das bedeutet weniger Energieverbrauch und weniger Kosten, aber auch einen reduzierten CO2-Fussabdruck und damit deutlich mehr Nachhaltigkeit in der Schokolade-Produktion.


Der Schokoladetemperierprozess der StellaNova erfordert kein Wiederaufheizen. In Kombination mit einem kleineren Motor und Stapel sparen diese beiden Faktoren bis zu 50 % Energie im Vergleich zu herkömmlichen Temperiermaschinen.

Aasted_StellaNova_Brochure_d
.pdf
Download PDF • 2.04MB
Aasted_StellaNova_Brochure_e
.pdf
Download PDF • 1.89MB

Get inspired on www.aasted.eu